Skip to main content

Unsere Historie

Gegründet wurde die Capitalia Steuerberatung als Capitalia GmbH am 1. Januar 1979. Die ersten beiden Standorte waren Dinklage und Rahden,
kurze Zeit später kam der Standort in Bad Essen hinzu. Während Herr Rüter den Standort in Rahden vertrat,
wurde der Standort Bad Essen durch Herrn Rehmet aufgebaut.Die Niederlassung Dinklage – geführt durch Herrn Zaisch – wurde in den Jahren immer größer,
der Synergieeffekt aufgrund der Entfernung jedoch geringer,sodass der Standort Dinklage fortan nicht mehr von der CAPITALIA geführt wurde.

Umzug nach Hille und in Bad Essen

Bedingt durch das stetige Wachstum, wurden die Räumlichkeiten in Rahden irgendwann zu klein, sodass man in das benachbarte Hille umzog.

Auch in Bad Essen zog es Herrn Rehmet mit seinem Team von der Bergstraße in die größeren Räumlichkeiten im Haus am Kirchplatz 9. Als auch hier die Kapazitätsgrenze erreicht wurde, zog die CAPITALIA in das charmante und aufwendig restaurierte Fachwerkhaus am Kirchplatz 7 in Bad Essen.

Kontinuierlicher Wachstumsprozess

Mit den Jahren sind neben den räumlichen Veränderungen auch personelle Verstärkungen im Partnerkreis notwendig geworden. Neben Herrn Rehmet und Herrn Rüter wurden im Jahr 2005 auch die Kollegen Hilgert und Schlüter Gesellschafter. In Kenntnis des wohlverdienten Ausstieges von Herrn Rehmet Ende 2016, rückte Herr Freitag als Gesellschafter der Capitalia im Jahr 2015 nach.

Im Laufe unseres stetigen Wachstumsprozesses haben wir bewusst unser Tätigkeitsfeld auf alle Wirtschaftsbereiche ausgedehnt - mit Erfolg. Die Professionalität, mit der wir die Interessen unserer Mandanten vertreten, überzeugt eine Vielzahl von Unternehmen und Freiberuflern aller Branchen. Dieses Vertrauen gibt uns die Gewissheit, auch in Zukunft auf breiter Basis für unsere Mandanten tätig zu sein.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen